Krieg oder Frieden

  • Nie wieder Kriegseinsätze mit Beteiligung deutscher Soldaten
  • Zurzeit werden ca. 35 Mrd. € jährlich für das Militär ausgegeben. Die Nato fordert 2 % des BIP also über 60 Mrd. € jährlich. (Für Forschung und Bildung werden nur 18 Mrd. € ausgegeben.)
    • Deshalb Austritt aus der Nato und Verwendung der frei werden Mittel zur Hälfte in Bildung und zur anderen Hälfte in Entwicklungshilfe, Stärkung des Technischen Hilfswerks für weltweite Katastropheneinsäte.
  • Strafzölle/Importverbot für Produkte aus Ländern, die den Terrorismus finanzieren, selber Angriffskriege führen, oder diese unterstützen.
  • Hilfe zur Selbsthilfe für Entwicklungsländer. Langfristige Partnerschaften auf Augenhöhe. Zollschranken um zu verhindern das subventionierte europäische Agrarprodukte die einheimischen Märkte kaputt machen und Kleinbauern in die Armut stürzen. Keine Ausbeutung von Rohstoffen in Entwicklungsländern. Verbot von Landerwerb an europäische Firmen. Gerechte Beteiligung der lokalen Bevölkerung an der Wertschöpfung, gerechte Löhne, Arbeitsschutz und Einhaltung von Umweltstandards.
  • Lückenlose Informationen der Lieferkette von Produkten